Sie sind hier: Intensivmedizin/Behandlungsspektrum /Intermediate Care Unit/

Intermediate Care Unit

Die Intermediate Care Unit, kurz auch IMC genannt, ist ein fünf Betten umfassender Überwachungsbereich zur Versorgung von Patienten nach größeren Eingriffen. Oftmals ist es vor einer Operation nicht vorhersehbar, dass ein Patient länger überwacht werden muss. Ein Aufenthalt in der IMC soll niemanden beunruhigen, hier halten sich Patienten meist nur kurz auf und zwar bis eine Stabilisierung erreicht ist und die Patienten auf die Normalstation verlegt werden können. Selbstverständlich dürfen Angehörige die Patienten auch auf der Überwachungsstation besuchen.